Frantoi Cutrera

Seit Generationen widmet sich die Familie Cutrera dem Anbau von Olivenäumen und führt den Beruf seit Jahrzehten mit Leidenschaft und Liebe aus. Die Ursprünge der Familie gehen mehr als ein Jahrhundert, wie Aufzeichnungen zeigen, zurück. Bereits im Jahje 1906 widmete sich die Familie Cutrera dem Anbau und der Pflege den Olivenbäumen in Chiaramonte Gulfi, einer kleinen Stadt im südöstlichen Bereich von Sizilien.

Giovanni Cutrera, das Oberhaupt der Familie, gründete die erste Ölmühle im Jahr 1979 mit Hilfe seiner Frau Mary, nachdem Sie in einer alten Mühle aufwuchsen und mitarbeiteten die noch mithilfe von Maultieren und Pressen arbeitete. Im Laufe der Jahre folgten die Kinder von Giovanni, Maria ? die älteste, gefolgt von Giusy und Salvatore dem Jüngsten.

1999 war ein wichtiges Jahr für die Familie Cutrera; da sich sich entschieden haben eine zweite Ölmühle zu errichten.

Die Ölmühle Cutrera verfügt über 2 Mühlen mit 3 Extraktionsanlagen, einem Lager für das Öl und einer Abfüllanlage und verwaltet 50 Hektar Olivenhaine in der Iblei Bergen und exportiert in mehr als 30 Länder.

Die 3 Extraktionsanlagen unterliegen strengen Kontrollen, sogleich das Olivenöl im Kaltverfahren gewonnen werden kann. Außerdem unterscheiden sich die drei Anlagen in der Extraktionsmethode und in der Methode des Zerkleinerns der Oliven. Dies erlaubt eine große Vielseitigkeit und auf die unterschiedlichen Eigenschaften der Oliven und deren beste Verarbeitung einzugehen.

In den Lagern wird das Olivenöl unter ständiger Beobachtung, in mit Stickstoff gefüllten großen Edelstahlbehältern gelagert, um es in seiner best möglichen Qualität und zur Erhaltung der wertvollen Inhaltsstoffe bis zur Abfüllung zu erhalten.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.